Was ist Industrie?

 / Publiziert in News

Industrie (lat. industria: Betriebsamkeit, Fleiß) bezeichnet den Teil der Wirtschaft, der durch die Produktion und Weiterverarbeitung von Gütern oder Waren in Fabriken und Anlagen gekennzeichnet ist.

Im Gegensatz zur handwerklichen Produktionsform ist dies häufig verbunden mit einem hohen Grad an Mechanisierung und Automatisierung.

Zur Industrie gehören also viele Unternehmen. Nach der „International Standard Industrial Classification“ (ISIC) gehören Unternehmen dazu, die Folgendes produzieren: Lebensmittel, Getränke, Tabakwaren, Textilien, Bekleidung, Leder und Lederwaren, Holz- und Korkartikel, Papierwaren, Druckerzeugnisse, Brennstoffe, Chemieerzeugnisse, Pharmazeutische Grundstoffe und pharmazeutische Präparate, Gummi und Plastik, Nichtmetall-Produkte, Metalle, Metallwaren, Datenverarbeitungsgeräte, elektronische und optische Erzeugnisse, Elektrogeräte, Maschinen und Ausrüstung, Fahrzeuge, sonstige Transportgeräte, Möbel, sonstige Waren, ebenso Unternehmen, die Maschinen und Ausrüstungen reparieren und installieren.

Gelesen 610 mal
Publiziert in News

Ansprechpartner

Ralf Bollenberg

Tel. 0231 5417-106
r.bollenberg@dortmund.ihk.de

Social Media